Schülerinnen und Schüler

gesamtbildDie Helen-Keller-Schule ist ein Schulverbund bestehend aus einem Sonderpädagogischem Biildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung und einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung.

Derzeit besuchen das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung 124 Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 20 Jahre. Es gliedert sich in 3 Stufen:

Die Schülerinnen und Schüler bringen dabei sehr unterschiedliche Voraussetzungen mit; so sind einige von ihnen bei einfachen Verrichtungen des Alltags auf umfassende Hilfe angewiesen, andere bewältigen dies sehr selbständig und können z.B. auch lernen, einfache Texte zu erlesen. Ab dem 2. Hauptstufenjahr werden die Schülerinnen und Schüler an der Außenstelle Steinen unterrichtet. 

Das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung umfasst die Zeit der Grundstufe (5 Schuljahre) und wird derzeit von 81 Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 12 Jahren besucht. Dabei werden die körperbehinderten Kinder ihren Möglichkeiten entsprechend nach unterschiedlichen Bildungsplänen gefördert:

Die Körperbehinderung der Schülerinnen und Schüler muss nicht immer auf den ersten Blick als schwere motorische Behinderung erkennbar sein, vielmehr können z.B. auch eine gravierende Beeinträchtigung im feinmotorischen Bereich oder schwere organische Schädigungen eine „wesentliche“ Körperbehinderung darstellen.